Home Philosophie Trainingszeiten Muslima Termine Erfolge Kontakt
   

 Willkommen beim Taekwondo Marburg e.V.

 
Taekwondo ist eine Sportart, deren Faszination sich kaum jemand entziehen kann, der einmal mit dem Training begonnen hat - gleich welchen Alters.
Hier werden Ausdauer und die persönliche Leistungsfähigkeit von Körper und Geist gefördert. Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und das Selbstwertgefühl werden gestärkt. Grundgedanke des Taekwondo ist die Waffenlose Selbstverteidigung durch Einsatz des eigenen Körpers.

Wir möchten Sie einladen, uns zu einem natürlich kostenlosen Probetraining zu besuchen; es wird Ihnen bestimmt gefallen. Trainingsorte und -termine erfahren Sie unter dem Link Trainingszeiten oben.

Wenn Sie mehr über die Hintergründe dieser Sportart und uns erfahren wollen, möchten wir Sie einladen, weiter auf unserer Homepage zu stöbern. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung..

 

 Sprungtechnik
  Aktuelles:  
HessenOpen2016
ASqsHessenOpen 2016

HessenOpen Poomsae 2016 in Wiesbaden

Am Samstag ging es wieder zum 'Hessen Open Poomsae 2016'-Wettkampf nach Wiesbaden. Mit insgesamt 13 Startern waren wir dabei und haben es geschafft: Keiner unserer Wettkämpfer ging ohne Medaille nach Hause! Superklasse, das hatten wir so noch nicht geschafft.

Unsere Dreierteams Verena/Ana/Kerstin, Maya/Jamila/Samiya und Ana Catalina/Mara/Maresi holten alle Gold, das Duo Mara/Shalva Silber. Ana Catalina führte eine neue Freestyle-Poomsae vor und gewann Gold. Johanna hatte starke Gegnerinnen, sicherte sich dieses Mal aber Bronze. Unser Yoshio bekam Gold und unsere Trainerin Heekyung gewann Silber hinter unserer Landestrainerin Imke. Insgesamt holten wir 7x Gold gold, 3x Silber silber und 1x Bronze bronze!


 
     
 

Kadertraining Kampf in Bad Soden

Nach unseren Medaillen beim Hessen-Pokal gab es jetzt vom Landestrainer die offiziellen Einladungen zum HTU-Kader- und Sichtungslehrgang Kampf in Bad Soden, klasse.

Dabei waren Lucy, Hadassa und Habib, die den ganzen Tag fleißig mit und ohne Weste trainierten und kämpften. Aus ganz Hessen waren die besten HTU-Kämpfer angereist,  um zu schauen, ob es für die Aufnahme in den Landeskader reicht. Wir sind sehr gespannt und drücken die Daumen.

Kadertraining
ASqsKadertraining Kampf
     
 

Poomsae-Kadertraining in Walluf

Super, vier von unseren Mädels (Ana Catalina, Julia, Mara und Maresi) haben sich qualifiziert und sind vom Landesverband zum Kadertraining in Walluf eingeladen worden. Am Samstag war es dann soweit: Den ganzen Tag über wurde fleissig trainert und an den Formen gefeilt. Jedes Detail wurde von den Landestrainern unter die Lupe genommen und korrigiert.

Sehr anstrengend, aber auch sehr lehrreich. Auf jeden Fall hat es allen großen Spaß gemacht.

Taekwonwon
ASqsKadertraining Poomsae
     
 

Grüße aus Korea

Unsere Trainerin Heekyung sendet uns schöne Grüße aus Korea. Obwohl das Wetter verdammt heiß ist, trainiert sie bei Großmeister Ikpil Kang, um sich wieder auf den aktuellsten Stand der Technik bringen zu lassen.

Das Foto links entstand vor dem neuen Taekwondowon, dem größten Trainingszentrum der Welt. Die 3300 Quadratkilometer  große Anlage (!) in Muju ist auf höchstem technischen Niveau (inklusive Virtual-Reality) und bietet zahlreiche Kurse zu Themen wie Technik, Gymnastik oder Kampf, aber auch zu Meditation und den spirituellen Wurzeln des Taekwondo. Eine riesige Anlage. Beeindruckend, muss man mal gesehen haben: Broschüre PDF

Taekwonwon
ASqs Taekwondowon
     
 

Olympia 2016 in Rio: Keine Medaillen für die deutschen Taekwondo-Kämpfer

Dieses Mal gab es leider keine einzige olympische Medaille für die deutsche Taekwondo-Mannschaft in Rio: Nach Rabia Gülec schied auch ihr Bruder Tahir aus. Der frühere Weltmeister aus Nürnberg unterlag dem Polen Piotr Pazinski denkbar knapp per Golden Point. Europameister Levent Tuncat hatte seinen Start kurzfristig abgesagt, ihn plagte noch immer eine Augenverletzung, die er bei einem Testwettkampf im Juli erlitten hatte.

Schade – aber sie nehmen es sportlich und konzentrieren sich schon wieder auf die nächste Olympiade in Tokyo: „Ich will wieder ganz oben dabei sein. Das wird klappen, bei meiner Schwester genauso", sagte Tahir Gülec, "2020 hatten wir immer schon im Kopf." Wir drücken ganz fest die Daumen!

Olympia 2016
ASqs Rabia Gülec in Rio
     
 

Internationaler Hessen-Pokal 2016 in Bad Homburg

Am Samstag war wieder Hessen-Pokal Kampf in der Wingertsporthalle in Bad Homburg. Nach fleissigen Vorbereitungen im Training waren wir mit 6 Kämpfern und einem Fan-Team dabei und erlebten einen spannenden Wettkampf. Den Start machte Habib, der seinen ersten Gegener souverän besiegte, sich beim zweiten aber geschlagen geben musste und Bronze bekam. Frederic hatte einen starken, wettkampf-erfahrenen Gegner, aber kämpfte tapfer wie ein Löwe. Maya hatte auch eine gute Gegnerin und lieferte sich mit ihr einen tollen Kampf, der mit Silber belohnt wurde. Hadassas Gegnerin punktete durch geschickten Naeryochagi zum Kopf, sie belegte den zweiten Platz. Lucys Gegnerin erwischte sie auch anfangs ordentlich am Kopf, die Aufholjagd reichte leider nicht und es blieb bei Silber. Sausans Gegner traten garnicht erst an und überließen ihr die Goldmedaille.

Es war ein toller und sehr spannender Wettkampf, der uns allen viel Spaß gemacht hat. Wir haben aber festgestellt, dass wir mehr Routine brauchen und häufiger an Kampf-Wettkämpfen teilnehmen müssen. Übung macht den Meister!
Ein paar Bilder findet ihr hier YouTube .

Hessen Pokal 2016
 Hessen-Pokal 2016
blanko
     
 

Austrian Open Poomsae WTF-G1 2016

Vom 18.-19.06.2016 fand in Wien die Austrian Open Poomsae statt, bei der über 400 Sportler aus 30 verschiedenen Nationen angereist waren. Spannend: Ab 18 Jahren wurde das "Single Elimination System" eingeführt, bei dem immer zwei ausgeloste Wettkämpfer direkt gegeneinander antreten. So gab es erwartungsgemäß in vielen Klassen Favoritenstürze. Bei den jungen Kadetten und Juniorenklassen wurde aber nach wie vor das Cut-off-System verwendet.

Ana Catalina erkämpfte sich die Silbermedaille im Einzelbewerb der Kinder (unter 11 Jahre), sie trat gegen 11 Gegner unterschiedlichster Nationen an und unterlag im Finale nur einer Teilnehmerin aus dem tschechischen Nationalkader. Heekyung gewann in der Semifinalrunde gegen die Vertreterin aus Baden-Württemberg, musste sich dann aber gegen unsere Landestrainerin Imke Turner geschlagen geben und sichert sich Bronze.

Austrian Open
Austrian Open Poomsae
blanko
     
 

37. Belgian Open Poomsae & Free Style (A-Klasse Turnier)

Am 1. Mai fand das europäische ETU Ranglisten-Turnier in Belgien statt, an welchem Heekyung in der Kategorie 'Master' teilnahm und den 2. Platz belegte. Sportler aus ganz Europa waren dabei, besonders die Portugiesen und die Finnen waren sehr stark. Super, dass wir jetzt auch dabei sind.

A-Klasse-Turniere wenden sich in erster Linie an Kadermitglieder ab dem ersten Dan. Wer weiß, mit etwas Glück und fleißigem Training sind wir beim nächsten Mal vielleicht mit mehr Sportlern am internationalen Start.

Belgian Open
Belgian Open Poomsae
blanko
     
 

Verein gewinnt Preis des Deutschen Olympischen Sportbundes!

Mit unserem Projekt 'Taekwondo für Muslima', also Taekwondo in einem geeigneten Rahmen für muslimische Mädchen und Frauen anzubieten, haben wir den zweiten Platz des Wettbewerbs "Starke Netze gegen Gewalt!" des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gewonnen!

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und DOSB-Viezepräsidentin Petra Tzschoppe übergab Schirmfrau Regina Halmich am Wochenende den Preis im Familienministerium in Berlin. Gewürdigt wurde unser Engagement im Kampf gegen Gewalt an Frauen auf lokaler und regionaler Ebene.

- Zur Preisverleihungsseite des Deutschen Olympischen Sportbundes
- Zur Preisverleihungsseite des Bundesministeriums für Familie

Preisverleihung mit Regina Halmich
Preisverleihung
 

Archiv Aktuelles > > >

 
 
Wir sind eingetragenes Mitglied von:
HTU
Hessische
Taekwondo
Union
DTU
Deutsche
Taekwondo
Union
LSB
Landessportbund
Hessen